equipment

ObservatoryLocated : North 49.094 (49°05′42″)    East 9.933 (09°55′58.8″)

observatory construction

Im Jahr 2007 entschied ich mich dafür, eine Sternwarte zu bauen. Diese sollte auch gleichzeitig zur Aufbewahrung der Gartengeräte dienen. Darum besteht die Warte aus zwei Räumen. Einem Raum für Montierung und Teleskop, und einem Raum für den PC und die Gartengeräte. Im August begann ich damit, meine alte Stahlsäule auszugraben, denn die neue Betonsäule sollte einen anderen Platz bekommen. Ich grub dann ein Loch mit 1m Tiefe und 80 x 80cm im Quadrat. Dieses goß ich 30 cm hoch mit Beton aus. Darauf betonierte ich mit Hilfe eines 30cm Kanalrohres die Säule.

In the year 2007 I decided to build a stationary observatory. This should serve at the same time for the keeping of my garden tool. Therefore the observatory should consist of two parts. An area for the concrete column, the other area for the garden tool and the PC for the observatory.In the middle of August began I to excavate my old steel column because the new concrete column for my observatory, should get another place. I dug a hole with 1 meter of depth and 80 x 80 cm in the square. Therein I concreted first a foundation with 30 cm height. On this foundation I filled a sewer pipe with 30 cm diameters with concrete.

observatory

Nachdem die Säule fertiggestellt war, began ich die Fundamente für die Hütte zu graben und zu betonieren. Die Sternwarte sollte eine Fläche von 3,5m auf 2m einnehmen, wobei der Raum mit der Säule und der Montierung 2m x 2m einnehmen sollte.

After the concrete column was finished, I began to dig and concrete the foundations of the garden hut. The observatory got basic dimension of 3,5m x 2m. For the area with installing and the equipment thereby 2m x 2m were planned.

observatory opened

Nach dem ersten Winter in der neuen Sternwarte, muss ich sagen, dass ich recht zufrieden damit bin. Ein kleiner Raum zum heizen, und kein Auf und Abbau des Equipments, womit ich mehr Zeit habe, Bilder aufzunehmen.

After the first winter in the observatory, I am really content thereby! The control room is small and easy to heat. No more carrying the equipment around, allows me spending more time for imaging.

top

Mounts

 gemini g41 fieldGemini G41 Field edition

Diese Montierung wird von András Dán in Ungarn hergestellt.

Build by András Dán in Hungary

gemini g41 field

Die Montierung weist einen Schneckenfehler von ± 5 Bogensekunden auf, der mit PEC auf ±3 Bogensekunden reduziert werden kann.

The mount has a tracking accuracy in the range of ± 5 arcsecs. With PEC enabled this can be reduced to ± 3 arcsecs

gemini g41 field
top

Telescopes

 Intes MK-67Intes MK-67 Deluxe Maksutov 150/1800mm

Der original Okularauszug wurde durch einen Moonlite CR-2 ersetzt. Das MK-67 verwende ich hauptsächlich für Galaxien und Planeten- Fotografie.

Original Focuser replaced by a Moonlite CR-2 focuser
Used mainly for imaging small objects like galaxies, planets and minor planets

 FSQ-106 EDTakahashi FSQ-106 ED 106/530mm

Astrograph für Großfeldaufnahmen.

Astrograph for widefield-imaging. It can be used for large format cameras!

 William Optics Megrez 80ED-TripletWilliam Optics Megrez 80ED-Triplet 80/560mm

Dieses Teleskop verwende ich hauptsächlich für ausgedehnte Objekte.

Used for widefield imaging

top

Cameras

 SBIG ST-2000XMSBIG ST-2000XM

Schwarzweiß-Kamera und Filterrad CFW-9, welches mit Astronomik LRGB Typ 2c Filtern ausgerüstet ist.

SBIG ST-2000XM monochrome camera with CFW-9 and Astronomik LRGB Typ 2c filters

 SBIG ST-4SBIG ST-4

Ein Stand-Alone Autoguider. Auch eine Schwarzweiß-Kamera, die nur zum Autoguiden verwendet wird.

SBIG ST-4 monochrome autoguider camera

 DMK 21AF04-ASDMK 21AF04-AS

Schwarzweiß-Kamera. Wird über Firewire an den PC angeschlossen und liefert eine Bildrate von bis zu 60 fps.

TheImagingSource DMK 21AF04-AS monochrome firewire camera used for planetary imaging

top